Luftsportverein
Segelfliegen in Kaufbeuren: Ein erhebendes Gefühl mit Nervenkitzel

LSVK Segelflug Fliegerhorst Frühjahrsarbeiten - Klaus Lovermann und Tobias Kloss polieren einen Flügel mit einem Lächeln im Gesicht.
  • LSVK Segelflug Fliegerhorst Frühjahrsarbeiten - Klaus Lovermann und Tobias Kloss polieren einen Flügel mit einem Lächeln im Gesicht.
  • Foto: Harald Langer
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Der Achtzylinder-Motor eines alten Chevrolets rattert gleichmäßig, die Startwinde scheint den Winter gut überstanden zu haben. Schon in wenigen Tagen soll sie erstmals in diesem Frühjahr die Segelflieger des Luftsportvereins nach oben ziehen. Derweil werden die Tragflächen nach dem Winterschlaf poliert, der Rumpf mit seiner technischen Ausrüstung überprüft.

Die Mitglieder des Kaufbeurer Luftsportvereins freuen sich auf die neue Saison. Bis es soweit ist, sind noch einige Vorbereitungen nötig. Die Flugzeuge müssen schließlich jedes Jahr von einem Prüfer abgenommen werden. Und damit dies reibungslos klappt, arbeiten die Mitglieder fleißig. „Segelfliegen ist ein Mannschaftssport“, sagen sie. Denn alleine geht da gar nichts. Um überhaupt aufsteigen zu können, ist technische Hilfe nötig.

Auf dem Kaufbeurer Flugplatz, der sich innerhalb des Fliegerhorstes der Bundeswehr befindet, übernimmt dies eine Winde. Stefan Schiller prüft sie heute und ist zufrieden. Der 230 PS starke Motor auf dem rot angestrichenen Oldtimer aus den 1950er Jahren funktioniert. Die beiden je 1.200 Meter langen gelben Kunststoffseile, an welche die Flugzeuge später gehängt werden, sind reißfest geblieben.

Bei guten Bedingungen, so weiß Schiller, katapultiert die Winde die Segelflieger schon mal 600 Meter über den Boden, 500 Meter würden in Kaufbeuren auf jeden Fall erreicht. „Und das ist ziemlich gut.“ Nach dem Ausklinken ist der Pilot gefragt, die Thermik zu finden, um sich weiter nach oben schrauben zu können.

Wie hoch die Segelflugzeuge fliegen dürfen und was ihre beliebtesten Ziele sind, erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 26.03.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Renate Meier aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019