Guter Zweck
Schülerinnen des Kaufbeurer Marien-Gymnasiums spenden ihre Haare

20 Zentimeter für den guten Zweck – so könnte man die Aktion von Schülerinnen des Marien-Gymnasiums in Kaufbeuren bezeichnen. Im Rahmen einer Schulaktion kann jeder bei dem Projekt mitmachen. Die gespendeten Haare sollen zu Perücken werden.

Noch reichen Lucia Wein die lockigen, braunen Haare bis an die Taille. Die Betonung liegt auf noch, denn das soll sich bald ändern. Die Schülerin des Marien-Gymnasiums möchte gemeinsam mit ihren Klassenkameradinnen des Projekt-Seminars 'Gesunde Schule' ihre Haare abschneiden. Das soll im Rahmen der Fastenaktion, einem Spendentag der Schule, im März passieren. Die langen Mähnen fallen aber nicht grundlos, sie sollen zu Perücken werden. Sie kommen Menschen zugute, die wegen einer Krankheit oder Medikamenten keine Haare mehr haben.

Doch der Gedanke der Schülerinnen reicht noch weiter: Sie haben für die Fastenaktion neun Friseure organisiert, die Jedem das Mitmachen ermöglichen. Das hat nicht nur einen Vorteil für diejenigen, die das Haar bekommen, sondern auch für die Spender: Sie bekommen kostenlos eine neue Frisur.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ