Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

Landwirtschaft
Schonung für das Euter

Seit den 1970er Jahren arbeitet die Firma System Happel an einer Methode, mit der Kühe gesundheitsschonender gemolken werden können. Mit ihren Ideen hat sich die kleine Firma auf dem deutschen Markt etabliert: «Wir sind der kleinste der führenden Betriebe», erklärt Firmenchef Werner Happel. Die Arbeit wird nun auch vom Verein der Deutschen Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) anerkannt, denn seit Ende vergangenen Jahres darf Happel auch Melk-Servicefachkräfte ausbilden.

Massage inklusive

Mehr noch: «Bei unserem System werden während des Melkvorgangs die Euter massiert und das Vakuum entlastet. Das wurde auch wissenschaftlich nachgewiesen», so Happel. Daneben erfand der Tüftler mit seinen Mitarbeitern weitere Techniken wie das Zitzengummi und die Selektionstür am Melkstand, um die Gesundheit der Kühe zu schonen. Für seine Innovation wurden der Unternehmer und der Betrieb mittlerweile mehrfach ausgezeichnet. Zudem brachte eine Melktechnik-Umfrage in einer Fachzeitschrift («top agrar») ein sehr gutes Resultat: «Wir haben das beste Ergebnis aller Hersteller von Milchanlagen», berichtet Happel.

In Deutschland gibt es lediglich rund zehn Hersteller, die zum Teil international agieren: System Happel ist dabei der Kleinste, aber erreichte in allen Kategorien eine Note eins und mit einer 1,6 das beste Gesamtergebnis. Zuletzt verbesserte die Firma ihr Vakuum-Entlastungssystem um ein Aktivsystem, dass die Zitzen der Euter noch mehr schone und bei Happel in übliche Anlagen sowie in neue Roboter und Karusselle eingebaut wird.

Mit der Zertifizierung zum Ausbildungsbetrieb will sich System Happel weiter auf dem Markt behaupten. Die Firma habe momentan einen Marktanteil von fast zehn Prozent in der Schweiz und fünf Prozent in Deutschland, erläutert Happel. Durch die Ausbildung könne seine Firma den Bau von Melkanlagen und Robotern, deren Vertrieb, Aufbau und Service aus einer Hand leisten.

Das wiederum führe zu mehr Kundenzufriedenheit, meint Happel: «Die ist uns wichtig und zugleich die beste Werbung.»

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen