Gemeinderat
Sanierung der Mittelschule Germaringen sorgt für Misstöne

Einstimmig hatte sich der Gemeinderat Rieden zuletzt gegen den Sanierungsvorschlag eines Architektenbüros für die Mittelschule Germaringen ausgesprochen mit einem Haushaltsvolumen von zehn Millionen Euro. Davon würden etwa 400.000 Euro auf Rieden entfallen.

In der vergangenen Sitzung gab das Gremium nun eine Stellungnahme zu dem Vorhaben ab. Darin bemängelte Rieden, dass ein Neubau der Mittelschule als "teurer" abgetan worden war und dabei die Möglichkeit eines kleineren Neubaus mit der möglichen Zweigstelle Rieden nicht in Betracht gezogen wurde.

Die Gemeinde bemängelt weiter, dass bereits jetzt abzusehen sei, dass auch nach der Sanierung in Germaringen nicht der komplette Schulbetrieb durchgezogen werden kann und wegen des Stundenplans die Schulküche und die Turnhalle in Rieden genutzt werden müssen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 14.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020