Ver.di fordert höheren Stundenlohn
Rund 40 Busfahrer streiken in Kaufbeuren

Busstreik auch in Kaufbeuren (Symbolbild).
  • Busstreik auch in Kaufbeuren (Symbolbild).
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Etwa 40 Busfahrer haben am Freitagvormittag in Kaufbeuren gestreikt: Sie liefen mit gelben Warnwesten bekleidet zwischen 7:15 Uhr und 8:30 Uhr sowie zwischen 11 Uhr und 12 Uhr in einem Demonstrationszug durch die Innenstadt zum Busbahnhof Plärrer. 

Zu dem Streik hatte die Gewerkschaft Ver.di aufgerufen. Sie fordert, für die Busfahrer des privaten Omnibusgewerbes den Stundenlohn um 3,50 Euro aufzustocken. Das sei nicht nur nötig, sondern zeige "auch endlich die verdiente Anerkennung, die die Beschäftigten, die man so gerne als "systemrelevant" bezeichnet, verdient haben. Die Busfahrer*innen leisten das ganze Jahr einen überaus wichtigen Beitrag zur Gesellschaft und jetzt in Coronazeiten sind sie zudem einem erhöhtem Infektionsrisiko ausgesetzt", so Susanne Ferschl, Kaufbeurer Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE.

Demnach könne es nicht sein, dass die Arbeitgeber erst im Januar auf die Verhandlungen eingehen wollen, obwohl der Tarifvertrag im Oktober ausläuft. Laut Polizei-Pressesprecher Dominic Geißler verlief der Streik friedlich und ohne besondere Vorkommnisse. 

Am Freitag kommt es in Kaufbeuren zu Streiks im Busverkehr

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen