Feier
Richtfest für Campus der Deutschen Flugsicherung in Kaufbeuren

Richtfest für Campus der Deutschen Flugsicherung
11Bilder

90 Handwerker von 16 Firmen arbeiten daran, dass der neue Campus für die Fluglotsenausbildung in Kaufbeuren bis Sommer nächsten Jahres fertig wird. Nun wurde Richtfest gefeiert. Das 24-Millionen-Euro-Projekt liege voll im Zeit- und Kostenplan, sagte Stephan Huber von der Deutschen Flugsicherung (DFS), die als Bauherr fungiert. Betrieben wird die Ausbildung von der extra dafür gegründeten hundertprozentigen Tochterfirma KAT (Kaufbeuren ATM Training GmbH). Deren Geschäftsführer Joachim Keck sagte: „Wir bauen hier Zukunft.“

Die KAT bildet seit Januar 2017 das Flugsicherungspersonal der Bundeswehr in Kaufbeuren aus. Noch passiert dies im Fliegerhorst. Doch Mitte nächsten Jahres will das zielstrebige Unternehmen in seinen eigenen Campus auf der gegenüberliegenden Straßenseite neben dem Offizierscasino ziehen. Das Gelände hat die DFS gekauft und ließ bereits zwei ehemalige Unterkunftsgebäude der Bundeswehr sanieren und dem neuen, modernen Design anpassen. Als „Herzstück“ (Keck) dazwischen entsteht die neue Akademie.

Warum Oberbürgermeister Stefan Bosse von einem Tag der Freude für Kaufbeuren sprach, erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 05.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen