Brandschutz
Rauchmelderpflicht: Kaufbeurer Stadtbrandrat Thomas Vogt gibt Tipps

Rauchmelder können manchmal Leben retten, mindestens aber größere Schäden verhindern. Weil sie auf optische Signale reagieren, können sie nicht unterscheiden, ob es sich dabei um Dampf, Dunst, Staub oder tatsächlich Rauch handelt und geben einen schrillen Ton von sich, sobald eine Trübung vor der Linse entsteht.

Dadurch können Fehlalarme ausgelöst werden, zum Beispiel durch Wasserdampf vom Kochen oder aufgewirbelten Staub. Dass die Feuerwehr seit Einführung der Rauchmelderpflicht am 1. Januar vermehrt ausrücken muss, kann der Kaufbeurer Stadtbrandrat Thomas Vogt nicht bestätigen: 'Die Zahl ist überschaubar.' Etwa zehn- bis 15-mal rücke die Kaufbeurer Feuerwehr pro Jahr aufgrund von Rauchmelderalarmen aus.

Worauf man bei den Geräten achten sollte und wer bei einem Fehlalarm den Feuerwehreinsatz bezahlen muss, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 28.02.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Katharina Gsöll aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019