Gericht
Ostallgäuer (48) zeigt Hitlergruß auf Balkon

Wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen musste sich ein 48-jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten. Er soll im Juli von seinem Balkon aus vor Nachbarn und seinem Vermieter den Hitlergruß gezeigt und dazu „Heil Hitler!“ gerufen haben.

Zwar bestritt er die Tat und schilderte sich als Opfer einer feindseligen Nachbarschaft. Nach der Beweisaufnahme hatten allerdings weder der Staatsanwalt noch die Richterin Zweifel an seiner Schuld. Der bereits mehrfach wegen verbaler Entgleisungen vorbestrafte Mann, der zur Tatzeit unter offener Bewährung stand, wurde zu sechs Monaten Haft verurteilt. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 20.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020