Gericht
Ostallgäuer (40) schlägt Freundin mit Türstopper: Bewährungsstrafe

  • Foto: Peter Steffen (dpa)
  • hochgeladen von Pia Jakob

Erst schlug er sie mit einem Türstopper, dann warf er einen Schlüsselbund nach ihr und schließlich trat er sie gegen die Beine. Und dennoch schrieb eine 33-Jährige Frau der Polizei einen Brief, um einen 40-Jährigen vor einer Strafe zu bewahren. Die hielt das Kaufbeurer Amtsgericht jedoch durchaus für angebracht und verurteilte den Ostallgäuer wegen gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung zu neun Monaten auf Bewährung.

Der Streit im Sommer habe bereits im Restaurant des 40-Jährigen begonnen. Dort arbeitete auch die Frau als Kellnerin. Doch eskaliert ist die Auseinandersetzung erst, als der Angeklagte in das gemeinsame Zuhause zurückkehrte. „Er hat mich angeschrien und geschlagen“, erzählt die 33-Jährige. Aus Angst rief sie die Polizei – vor allem, weil sich ähnliches einige Tagen zuvor schon einmal abgespielt hatte. Und auch weil der Angeklagte stark alkoholisiert war.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochssausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 28.02.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019