Geldstrafe
Ostallgäuer (29) nach Angriff auf Polizeibeamte verurteilt

Symbolbild

Ein 29-jähriger Ostallgäuer ist jetzt zu einer Geldstrafe von 11.200 Euro verurteilt worden - der Mann hatte am Faschingssonntag 2019 unter anderem einen Polizisten angegriffen.

Laut einem Artikel der Allgäuer Zeitung war der Mann zunächst auf dem Marktoberdorfer Faschingsumzug und sei dann - auf dem Weg zu einem Eishockeyspiel - am Bahnhof mit einem anderen Mann zusammengestoßen. Dabei habe sich sein Gegenüber verletzt. 

Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizei habe der 29-Jährige dann einen Polizisten körperlich angegangen. Bei der Festnahme überschüttete der Mann die Beamten auch noch mit Beleidigungen und Drohungen. 

Vor Gericht habe sich der bislang unbescholtene Mann dann einsichtig und geständig gezeigt, so die AZ weiter. Er wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 160 Tagessätzen á 70 Euro verurteilt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 13.02.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen