Bauausschuss
Neues Spielfeld für Faustballer

Die Faustballer des TV Neugablonz sollen ein zweites Faustballspielfeld auf dem Sportgelände an der Turnerstraße in Neugablonz erhalten. Das beschloss der Kaufbeurer Bauausschuss einstimmig. Wie Michael Böhm von den Faustballern im Gremium ausführte, sei ein weiterer Platz für die Abteilung, deren Frauenmannschaft in dieser Saison in der zweiten Bundesliga gespielt hat, zwingend nötig. «Wir sind einer der führenden Vereine in Bayern.» Ohne den neuen Platz könne das erforderliche Training nicht abgehalten werden. Die Faustballer hätten 140 Mitglieder, davon 100 unter 26 Jahren, etwa ein Drittel davon wiederum habe einen Migrationshintergrund, so Böhm, der auch Geschäftsführer des Kaufbeurer Stadtjugendrings ist. Die Faustballer würden insofern wichtige Jugendarbeit leisten, die der Allgemeinheit zugutekomme.

Zur Schaffung des Platzes müssen 2800 Quadratmeter waldähnliche Fläche gerodet werden. Sowohl aus Sicht des Kaufbeurer Forstamtes als auch des Planungsbüros Daurer, das eine artenschutzrechtliche Prüfung vornahm und ein landschaftsplanerisches Gutachten erstellte, sei die Rodung aber unbedenklich, so Hochbauamtsleiter Klaus Scholz. Diese müsste aber in jedem Fall noch im Februar erfolgen, weil ab März die Fortpflanzungs-, Brut- und Nistzeiten für Vögel beginnen. Dann sei eine Rodung verboten. Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf 80000 Euro.

Bürgermeister Gerhard Bucher (CSU) lobte die Leistungen der Faustballer und «ihre gute Jugendarbeit».

Ottmar Maier von den Freien Wählern fragte, ob der Verein nicht Eigenmittel oder -leistungen beisteuern könne. 80000 Euro seien viel Geld. Oberbürgermeister Stefan Bosse (CSU) entgegnete, dass es sich um eine städtische Sportstätte auf städtischem Grund handle. Laut Scholz könne man die Rodung niemandem als Eigenleistung zumuten. Die sei nur mit schwerem Gerät zu schaffen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen