Vergabeverstoß
Neues Feuerwehrauto: Röthenbachs Kampf vor Gericht kann dauern

Ihr Feuerwehrfahrzeug ist der Gemeinde Röthenbach teurer zu stehen gekommen als gedacht. 58.000 Euro Zuschuss hat sie für das Auto bekommen, als sie es 2013 für 263.000 Euro gekauft hat. Ein Viertel des Zuschusses ist wieder weg.

Röthenbach musste wie berichtet 14.500 Euro an die Regierung von Schwaben zurückzahlen. Die Gemeinde hatte bei der Ausschreibung einen Fehler gemacht. Vor Gericht hat sie in erster Instanz verloren. Doch noch wehrt sie sich gegen das Urteil – und das wird wohl dauern.

Mehr als ein Jahr, nachdem das Urteil gefallen ist, hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof immer noch nicht entschieden, ob er den Berufungsantrag der Gemeinde zulässt oder nicht. Laut Pressesprecher Martin Scholtysik soll bis zum Sommer klar sein, wie es weitergeht.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Westallgäuers vom 20.04.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019