Bauarbeiten
Neue Trasse für die Riedener Wasserleitung

Die Arbeiten für die Wasserversorgung Riedens liegen voll im Zeitplan. Das teilte Bürgermeisterin Inge Weiß in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates mit.

Die geänderte Anbindung der Wasserleitung – weg von der Saalfeldstraße hin zu einer Trasse auf öffentlichem Grund durch das Kindergartengelände – hatte eine Einsparung von mehr als 10.000 Euro ergeben.

Nachdem die Räte alle Beeinträchtigungen für den Betrieb des Kindergartens betrachtet hatten, die sich daraus ergeben, kamen sie zu dem Ergebnis, dass die Mehrkosten in Höhe von etwa 5000 Euro vertretbar seien, wenn die Leitung um das Gelände der Einrichtung herum gelegt wird. Die Räte sprachen sich einstimmig für diese Lösung aus, sodass die Arbeiten ohne Verzug fortschreiten können.

Was die Riedener Räte zum Fangbecken Zellerberg entschieden und warum auch das Thema Tourismus eine Rolle spielte, lesen Sie in der morgigen Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 01.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen