Baumaßnahme
Nein zu Deponie-Aufweitung in Steinegaden

  • Foto: Olaf Winkler (Olaf Winkler)
  • hochgeladen von Martin Huber

Der Gemeinderat Röthenbach hat mehrheitlich gegen die geplante Aufweitung der Bauschuttdeponie in Steinegaden gestimmt. Die vom Zweckverband für Abfallwirtschaft (ZAK) und der Firma Geiger über eine gemeinsame Betreibergesellschaft geführte Deponie soll statt der bislang geplanten 440 000 Kubikmeter Material der Deponieklasse 1 (DK1) insgesamt 462 000 Kubikmeter aufnehmen.

Der am Ende der Verfüllung entstehende Hügel soll dadurch aber nicht höher oder breiter werden, versichert ZAK-Geschäftsleiter Christian Oberhaus. Vielmehr sollen eine Vergrößerung der Deponiewanne und die gleichzeitige Änderung der deponierten Stoffe das Volumen erhöhen.

Der Gemeinderat stimmte jetzt gegen den Beschlussvorschlag der Verwaltung.

Dieser sah eine Zustimmung vor. Die Gemeinderäte jedoch plädierten mehrheitlich dafür, das Volumen des DK1-Materials nicht zu erhöhen. Die Räte sorgen sich um das Oberflächenwasser der Deponie. Eine allzu große Bedeutung hat ihr Veto nicht. Denn die Gemeinde wurde im Rahmen des Genehmigungsverfahrens lediglich angehört. Entscheidungsträger ist jedoch die Regierung von Schwaben.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Weställgäuer Zeitung, vom 05.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020