Geschichte
Nachtwächter lassen bei Stadtführung mittelalterliches Kaufbeuren aufleben

Zurück ins mittelalterliche Kaufbeuren versetzt der Wächter seine Begleiter, sobald die Nacht über die Wertachstadt hereinbricht. An Fantasie darf es den Zuhörern nicht mangeln, wenn Manfred Bradel von längst verschwundenen Gebäuden, Berufen oder Ruhestätten spricht.

Schon seit rund zehn Jahren führt er als Dritter im Bund der Nachtwächter vom Ortskern hinauf zur Stadtmauer bis zum Hexenturm.Gespickt mit Anekdoten und mit historischem Wissen unterlegt, klärt er über Herkunft von Redewendungen und die damalige Lebensweise auf.

Nur 'lichtscheues Gesindel' wagte sich nach Anbruch der Dunkelheit ohne Licht außer Haus, meist um Verbotenem nachzugehen. Doch nicht nur ihnen begegneten die Wächter auf ihren Patrouillen durch die Stadt.

Wem die Nachtwächter in der Dunkelheit noch begegneten, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 04.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen