Atal Hergeber
Nachgespielte Herbergssuche in Grünenbach

Rund 100 Zuschauer, der größte Teil davon Kinder, verfolgten die nachgespielte Herbergssuche von Maria und Josef. Mitsamt einem Esel zog der Tross durch Grünenbach.Wie einst das biblische Paar klopften dabei auch Eva Kirchmann in der Rolle der Maria und der von Josef Kleinhans gespielte Josef vergebens an manche Tür. Ziel war das Feuerwehrhaus, an dem eine leere Krippe wartete.

Der Erlös des hier verkauften Glühweins sowie des Kinderpunsches geht an die Familienpflege-Station Lindenberg-Lindau. 'Die Kinder sollen ein wenig nachempfinden, was es bedeutet, wenn man nicht weiß, wohin', so Erika Ahr. Sie gestaltet seit mehr als 25 Jahren in Grünenbach Kindergottesdienste.

Mit auf die Herbergssuche machte sich auch in diesem Jahr der Kinderchor unter der Leitung von Claudia Bettrich. Die Herbergssuche fand bereits zum 13. Mal statt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen