Umwelt
Nach erneutem Brand: Weitere Proben rund um Wertstoffhalle Pforzen genommen

Das Landratsamt Ostallgäu hatte bereits am Tag des Brandes vor einer Woche gemeinsam mit der Feuerwehr Kaufbeuren Schadstoffmessungen durchgeführt. Die Messungen wurden dabei unmittelbar am Brandherd und in der Hauptwindrichtung durchgeführt. Es wurden dabei keine gesundheitsgefährdenden Schadstoffkonzentrationen für die Bevölkerung festgestellt. Auf dieser Grundlage konnte die Warnung für die Bevölkerung aufgehoben werden.

Im Anschluss daran wurden weitere Proben entnommen. Das Wasserwirtschaftsamt Kempten hat Bodenproben gezogen und zusätzlich wurden auf den Feldern Futtermittelproben entnommen. Die Probenahmen erstreckten sich im Bereich der Windfahne während des Brandes.

Für die Prüfung der Futtermittel rechnet die zuständige Regierung von Oberbayern bzw. das Landratsamt im Bereich der Bodenproben mit einem Ergebnis in rund zehn Tagen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019