Bad Wörishofen
Museumstag 2016: In Bad Wörishofen öffnen zwei Museen ihre Pforten

2Bilder

Zwei Bad Wörishofener Museen beteiligen sich in diesem Jahr am 'Internationalen und Unterallgäuer Museumstag', der am Sonntag, 22. Mai, stattfindet. Ziel des Internationalen Museumstages ist es, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der etwa 6 500 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen.

Im Jahr 1977 ins Leben gerufen, möchte der Internationale Museumstag den Museen und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in aller Welt die Möglichkeit geben, gemeinsam auf die Bedeutung ihrer Arbeit als Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben hinzuweisen und gleichzeitig Besucherinnen und Besucher ermuntern, die in den Einrichtungen bewahrten Schätze zu erkunden. In Deutschland begehen die Museen das Ereignis in 2016 unter dem Motto 'Museen in der Kulturlandschaft'.

Der Begriff 'Kulturlandschaft' bezeichnet grundsätzlich die dauerhaft vom Menschen geprägte Landschaft. Dynamische gesellschaftliche Entwicklungen formen unsere Umgebung und unsere Kultur. Die Kunst dient als wichtiger Zeitzeuge der jeweiligen Epoche.

Das Dominikanerinnen-Kloster in Bad Wörishofen prägte über lange Zeit die Kulturlandschaft der Region. Hier hat für Pfarrer Sebastian Kneipp alles begonnen, als er dem Klos-ter 1855 als Beichtvater und Hausgeistlicher zugeteilt worden war. Die vierflügelige Anlage wurde von 1719 bis 1722 von Franz Beer erbaut und der berühmte Dominikus Zimmermann gestaltete die Klosterkirche im Rokokostil. Auch die Kräuterlehre von Pfarrer Kneipp, eine seiner berühmten fünf Säulen, ist untrennbar mit der Allgäuer Kulturlandschaft verbunden.

Diesen beiden Themen möchte sich das Sebastian-Kneipp-Museum anlässlich des diesjährigen Internationalen Museumstages widmen und lädt seine Besucher neben dem Museumsbesuch zu folgenden Sonderveranstaltungen:

14.30 Uhr: Führung durch die Klosterkirche der Dominikanerinnen mit Erläuterung der Gestaltung der Stuckarbeiten von Dominikus Zimmermann durch Schwester Martina. Treffpunkt: Haupteingang der Klosterkirche, Klosterhof.

17 Uhr: 'Der Naturgarten von Sebastian Kneipp und seine Anwendung' . Vortrag von Apotheker Dr. Hans Horst Fröhlich, Vortragsraum Sebas-tian-Kneipp-Museum, Eingang Schulstraße.

Das Sebastian-Kneipp-Museum ist am internationalen Museumstag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Fliegermuseum

Auch das Fliegermuseum Bad Wörishofen (Kemptener Str. 1, Nähe Stadtwerke und Kunsthaus) beteiligt sich in diesem Jahr am Internationalen Museumstag 2016 und bietet allen interessierten Besuchern folgendes Programm (geöffnet von 10 bis 18 Uhr):

• Weißwurstfrühstück

• Kaffee und Kuchen

• Ausstellung der Exponate in der historischen Fliegerhalle

• Fliegerei in Bad Wörishofen – Die Kulturlandschaft von oben

• Vorführungen rund um das Fliegen

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen des Museumstages ist frei.

Zudem bietet der Kur- und Tourismusbetrieb für die Besucher einen kostenlosen Shuttlebus an, der von 13 bis 17.42 Uhr zwischen den teilnehmenden Museen verkehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019