Ticker
Millionen für das Stadtbild

Viel Applaus erhielt das Gablonzer Siedlungswerk (GSW) bei der Mitgliederversammlung für seine Unternehmenspolitik. Geschäftsführer Gerhard Stolzenberger kündigte an, dass die Baugenossenschaft weiterhin in die unternehmenseigenen Wohnungen investieren werde. Für Modernisierungen sind im nächsten Jahr 2,7 Millionen Euro vorgesehen.

Im Fokus stehen energetische Sanierungen, Treppenhäuser und Bäder. «Trotz bisher hoher Ausgaben werden die Instandhaltungsarbeiten fortgesetzt», so Stolzenberger. Heuer seien zwei Millionen Euro verbaut worden, etwa im Rehgrund. Dort belaufe sich die Modernisierungssumme nun auf sechs Millionen Euro.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ