Anklage
Mann (47) soll Minderjähriger (16) Pornos gezeigt haben: Amtsgericht Kaufbeuren spricht ihn frei

Symbolbild.

Ein 47-jähriger Mann musste sich vor dem Kaufbeurer Amtsgericht verantworten, weil er einer Minderjährigen im Februar zwei Videos mit Erwachsenen-Pornografie gezeigt haben soll. Das behauptete zumindest die 16-jährige Belastungszeugin. Ihre Aussagen widersprachen sich vor Gericht aber. Der Mann wurde laut Allgäuer Zeitung vom Vorwurf des Verbreitens pornografischer Schriften freigesprochen. Die Entscheidung ist rechtskräftig. 

Der Vorfall soll sich in der Wohnung des Angeklagten abgespielt haben. Die 16-Jährige sei laut ihrer Aussage mit dem Mann allein gewesen, als er ihr zwei Pornovideos gezeigt haben soll. Die Haushälterin und ein Kollege des Mannes versicherten aber, dass sie am fraglichen Abend bei dem Mann waren und kein junges Mädchen da war. Auf dem Handy des Mannes wurde zwar eine Bilddatei gefunden, diese wich aber von der Beschreibung der angeblichen Pornovideos ab.

Der Tatvorwurf wurde nicht bestätigt und der 47-Jährige „Im Zweifel für den Angeklagten“ freigesprochen. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 19.11.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019