Initiative
LEW und der Bezirksjugendring Schwaben ehrt Preisträger des Wettbewerbs Volle Energie in Neugablonz

Die zwölfte Runde des schwabenweiten Jugendwettbewerbs 'Volle Energie' ist entschieden: Kürzlich nahmen in der Stadthalle Schwabmünchen vier Gruppen aus der offenen Jugendarbeit die Gewinnerurkunden entgegen – den ersten Platz belegte das Jugendzentrum Neugablonz mit dem Projekt 'Diversity rockt'.

Die in Bayern einmalige Initiative 'Volle Energie' haben LEW und der Bezirksjugendring Schwaben bereits 2006 ins Leben gerufen. Sie richtet sich gezielt an Einrichtungen der offenen Jugendarbeit in der Region. Die teilnehmenden Projektteams sollen in ihren Wettbewerbsbeiträgen zeigen, wie sie ihre Energie positiv umsetzen.

Die Themenfelder umfassen Medienwelten vor Ort, Migration & Vielfalt der Kulturen, Sucht & Gewalt, Politik & Engagement, Umwelt & Natur und Kunst & Literatur & Theater. LEW unterstützt den Wettbewerb sowie die Arbeit des Bezirksjugendrings Schwaben im Bereich der politischen Bildung jährlich mit einem Betrag von rund 10.000 Euro.

Ausschlaggebende Kriterien für die Auswahl der Gewinner waren: Nachhaltigkeit, Engagement der Jugendlichen und Bezug zum unmittelbaren Lebensumfeld.

Diversity rockt

Insgesamt wurden 14 Projekte für den Wettbewerb eingereicht. Unter ihnen allen wurde das Projekt 'Diversity rockt' des Jugendzentrums Neugablonz zum Sieger gekührt. 19 Jugendliche haben im Rahmen von 'Diversity rockt' eine eigene Band gegründet.

Die Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren aus Neugablonz haben verschiedene kulturelle und gesellschaftliche Hintergründe. Im Zeitraum von Januar bis Juli 2017 erlernten sie Musikinstrumente, wählten einen Bandnamen und Lieder aus. Außerdem gestalteten sie ein Bühnenbild, Plakate und Flyer, druckten T-Shirts und nahmen eine CD auf. Unterstützt wurden sie dabei von Musikern, Handwerkern und Technikern.

Ende Juni spielte 'Diversity rockt' ein Konzert im Jugendzentrum Neugablonz. Aufgrund des großen Erfolgs soll das Projekt fortgeführt werden. Die Band plant, jedes Jahr ein 'Diversity-Festival' zu veranstalten.

Der erste Platz ist mit einem Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro dotiert. Der zweite Platz mit einem Preisgeld in Höhe von 1 000 Euro geht an das Projekt 'WOKBE – World of Kneipp – Bastis Energy' des Jugendzentrums Kirchheim und des Jugendclubs Bad Wörishofen. Platz drei belegt das Filmprojekt 'Vertrauen ist besser' der Jugendfreizeitstätte MatriX Königsbrunn.

Autor:

Redaktion extra aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019