Energie
Lebensgefahr durch Kohlenmonoxid- und Feuer-Bildung bei defekten Holzheizungen im Allgäu

Tausende Häuser werden in der Region inzwischen mit Pellets und Hackschnitzeln beheizt. Pellets, Presslinge aus Holzspänen, gelten als sauberer Energieträger heimischer Herkunft, der auch noch nachwächst, also zu den erneuerbaren Energien zählt.

Überdies gilt er als sicher. Trotzdem müssen Besitzer von derlei Holzheizungen aufpassen. Es kann zu Bränden kommen – wenn auch in seltenen Fällen. Und es kann sich tödliches Kohlenmonoxid bilden.

. Eine Katze hatte früh morgens die noch schlafenden Eigentümer geweckt. Die Feuerwehr griff so frühzeitig genug ein, es wurde niemand verletzt, allerdings entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Die Information über einen Kindergarten in Ravensburg, bei dem es ein größeres Problem mit Kohlenmonxyd-Austritt gegeben haben soll, war falsch. Daher haben wir sie aus dem Artikel gestrichen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen