Internet
Konzept: Schnelles Internet in Gestratz möglich

Gleich mehrere Konzepte versprechen den Gemeinden im Westallgäu schnelleres Internet. Während mit der TK Lindau eine Tochter der dortigen Stadtwerke plant, ein vorhandenes Glasfasernetz der Vorarlberger Kraftwerke zu nutzen, könnte die Telekom auf eigene Glasfaserkabel zurückgreifen. Diese sind im Westallgäu, so auch in Gestratz, durchaus vorhanden. Genutzt werden sie dort nicht.

In der Vergangenheit hatte sich die Telekom an vielen Ausschreibungen auf dem flachen Land gar nicht beteiligt. Künftig jedoch sollen immer Angebote abgegeben werden - nicht zuletzt wegen der verbesserten Förderprogramme von Bund und Freistaat. Das versicherte Josef Immler von der Telekom Kempten den Gemeinderäten in Gestratz. Er stellte ein Konzept vor, wie die Telekom die Gemeinde fast flächendeckend mit schnellem Internet versorgen könnte.

Mehr zum Thema und welche Geschwindigkeiten in den verschiedenen Ortsteilen möglich wären, erfahren Sie in Der Westallgäuer vom 17.06.2014 (Seite 31).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ