Ehrenamt
Kaufbeurerin (64) ist Paten-Oma zweier Kinder aus Afghanistan

Das Glück hat für jeden ein anderes Gesicht. Für Hildegard Mayr-Nerl aus Kaufbeuren hat es gleich zwei: Daniel und Maria heißen sie, sind vier und zweieinhalb Jahre alt. Die Eltern ihrer angenommenen Enkel kommen aus Afghanistan.

Flüchtlinge, wie viele, die in Kaufbeuren leben. Eine Wahlverwandtschaft im wahrsten Sinne des Wortes. Bei den Enkeln wird man ja selten gefragt, aber in diesem Fall hat sich die heute 64-jährige Kaufbeurerin bewusst für die beiden Kleinen entschieden.

Ein ungewöhnlicher Fall, da sie selbst nie leibliche Kinder haben konnte. Sie lebt seit dem Tod ihres Mannes allein in ihrer Oberbeurener Wohnung, hat aber dennoch zwei große Familien, die eigene, und die, die sie als Patin begleitet. Ehrenamtlich, unentgeltlich, aber mit viel Herz.

Wie Hildegard Mayr-Nerl zu ihren Enkelkindern kam, erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 24.08.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen