Soziales
Kaufbeurer Tafel hat neue Bleibe gefunden

Gemeinsam gaben (von rechts) der katholische Stadtpfarrer Bernhard Waltner, der Pfarrer der altkatholischen Gemeinde Markus Stutzenberger und der evangelische Stadtpfarrer Alexander Röhm den neuen Räumen ihren Segen.
  • Gemeinsam gaben (von rechts) der katholische Stadtpfarrer Bernhard Waltner, der Pfarrer der altkatholischen Gemeinde Markus Stutzenberger und der evangelische Stadtpfarrer Alexander Röhm den neuen Räumen ihren Segen.
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Camilla Schulz

„Wir haben schon ganz lang gesucht“, sagt die Vorsitzende der Kaufbeurer Tafel, Gertrud Sauter. Die Räume in der Altstadt seien einfach zu eng gewesen. Manchmal standen die Leute schon auf der Straße, erinnert sie sich.

Wenn die Lebensmittel ankamen, lief bei der Annahme auch nicht alles rund. Nun hat das „Gratislädle“ endlich eine neue Bleibe in der Äußeren Buchleuthenstraße gefunden: Große, helle Räume begrüßen die Besucher. Zur Einweihungsfeier waren am Dienstagnachmittag zahlreiche Gäste erschienen.

Wie es zu der Bleibe kam, erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 05.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019