Freizeit
Kaufbeurer Schwimmbäder ziehen Bilanz

Klaus Schaller, der Verantwortliche für die städtischen Bäder in Kaufbeuren und Neugablonz, spricht über den Badesommer. Der Baulärm am Eisstadion machte manchem Besucher zu schaffen.

Der Sommer neigt sich langsam seinem Ende entgegen. Falls wir bei den derzeitigen Temperaturen öffnen, besuchen uns nur noch die hartgesottenen Stammgäste, sagt Klaus Schaller, der als Leiter der Immobilienverwaltung bei der Stadt Kaufbeuren für die Bäder zuständig ist.

Erfahrungsgemäß geht die Saison Mitte September zu Ende. Es wird einfach zu aufwändig, die Becken zu heizen. Ein guter Augenblick also, um Bilanz zu ziehen. Durch das Eisstadion, das in unmittelbarer Nähe zum Kaufbeurer Jordan-Badepark entsteht, hatten die Gäste diesen Sommer mit Baulärm zu kämpfen.

Das beinflusste die Umsätze aber nicht, sagt Schaller. Es sei eine durchschnittliche Saison gewesen. Es war kein besonders regnerischer Sommer, aber auch kein übermäßig sonniger.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagssausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 04.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen