Renovierung
Kapelle in Genhofen wird saniert

In der Kapelle Genhofen finden Menschen seit über 500 Jahren Trost.

Ende des 15. Jahrhunderts wurde die Stephanskapelle in Genhofen an der alten Salzstraße (heutiges Gebiet Gemeinde Stiefenhofen) erbaut. Seither haben hier viele Menschen Trost gefunden und um Hilfe gebetet.

Davon zeugt unter anderem eine Sakristeitür, die übersät ist mit als Votivgaben angebrachten Hufeisen. Diese weisen auf den beschwerlichen Weg über die als 'Hahnschenkel' bekannte und berüchtigte Steilstrecke hin, auf der manches Fuhrwerk in Nöte kam. Bekannt ist das kleine Gotteshaus auch für kunsthistorisch wertvolle Fresken und Altäre.

Weil es unter anderem durch eindringende Feuchtigkeit starken Schaden genommen hat, muss es jetzt saniert werden. Die Verantwortlichen hoffen auf Unterstützung durch Spender.

Mehr über die Stephanskapelle, ihre Geschichte und die anstehenden Sanierungsarbeiten lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 07.06.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019