Exponat
Irseer Ehepaar hat Nachbildung der Eisernen Krone von Monza für große Karlsausstellung in Aachen gefertigt

Drei große Ausstellungen begleiten heuer das Karsljahr in Aachen, mit dem das 1.200. Todesjahr Karls des Großen begangen wird.

Ein besonderes Exponat dafür haben Klaus Walter, pensionierter Lehrer der Schmuckfachschule Neugablonz und seine Frau Ruth Guggenmos-Walter aus Irsee dafür geschaffen: Eine Nachbildung der berühmten Eisernen Krone von Monza, vermutlich die älteste Krone Europas. Es ist anzunehmen (aber nicht gesichert), dass Karl der Große damit 774 in Pavia zum König der Langobarden gekrönt wurde.

Durch Zufall waren die beiden im Internet auf die Ausschreibung dafür gestoßen - und sofort fasziniert von dieser anspruchsvollen Aufgabe. Vor der Bewerbung reisten sie allerdings erst einmal nach München, um sich in der Schatzkammer der Residenz mittelalterliche Kronen anzusehen.

Wie das Ehepaar zu diesem Auftrag kam und welche Schwierigkeiten es bei der Anfertigung der Kopie gab, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 12.04.2014 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen