Gemeinderat
Instandsetzung des Ahornweges als Thema bei Gemeinderatssitzung von Stöttwangen

Die Instandsetzung des Ahornweges, die Beschaffung einer Geschwindigkeitsmessanlage und die höhere Kreisumlage waren Themen der jüngsten Gemeinderatssitzung in Stöttwang. Bürgermeister Richard Ficker erläuterte dem Rat das Thema Absenkung des Ahornweges. Oberflächenwasser steht dort oft auf dem in früheren Jahren aufgeschütteten Untergrund.

Durch die ständige großflächige Pfützenbildung bestehe dort die Gefahr der Eisbildung im Winter. Der Rat beauftragte einstimmig eine Firma, noch in diesem Jahr die Instandsetzung des Problembereichs für etwa 9000 Euro vorzunehmen.

Um im weitläufigen Gemeindebereich bei Autofahrern das Bewusstsein für Geschwindigkeit zu schärfen und eine Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeiten zu erreichen, entschied der Gemeinderat einstimmig den Kauf einer zweiten Messeinrichtung für etwa 3000 Euro. Diese wird mit Solarkraft betrieben.

Ohne Gegenstimmen beschloss der Rat zudem die Umbenennung der Stöttwanger Schule von Volksschule Stöttwang/Westendorf in Grundschule Stöttwang/Westendorf.

Reichlich Gesprächsbedarf gab es nach dem Bericht Richard Fickers aus der Bürgermeisterdienstbesprechung, in der über zum Teil drastisch höhere Kreisumlagen debattiert worden war. Grund für die Erhöhung der Umlage sind vor allem das Defizit der Klinken Ostallgäu/Kaufbeuren und der Bau des Buchloer Gymnasiums.

Einig war sich der Gemeinderat, dass eine dringliche Forderung an den Kreistag zur Senkung des Klinikdefizits gestellt werde – und dass die verhandelten Vereinbarungen mit Kaufbeuren eingehalten werden. Ludwig Merk regte an, dass der Öffentlichkeit Maßnahmen zur Defizitminimierung mehr bekannt gemacht werden sollten.

Zudem wurde der Termin für die Stöttwanger Bürgerversammlung bekannt gegeben: Es ist der Donnerstag, 22. November, um 20 Uhr in der Gemeindehalle Stöttwang.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen