Vortrag
Humedica-Unternehmertag in Kaufbeuren: Ex-Minister Theo Waigel geißelt die Korruption

Bestechlichkeit hat einen Anfang, aber kaum ein Ende. Mit dieser griffigen Formel warnte der ehemalige Bundesfinanzminister Dr. Theo Waigel beim Unternehmertag der Neugablonzer Hilfsorganisation Humedica vor den Folgen der Korruption. <%IMG id='1611376' title='Dr. Theo Waigel (Archivbild)'%>

80 bis 200 Milliarden Euro – so hoch ist laut Waigel der jährliche Schaden in Deutschland durch diese Form der Kriminalität. Sein Fazit war auch der Titel seines Vortrags: 'Es lohnt sich, anständig zu sein.'

Zum zweiten Humedica-Unternehmertag kamen rund 100 Mitarbeiter, Förderer und Partner zusammen. Diskutiert wurde über Katastrophenschutz, Korruption, Missmanagement und Betrug.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen