Verkehr
Holperstraßen in Irsee werden geflickt

Während die Hauptverkehrsstraßen in Irsee gut in Schuss sind oder schnell ausgebessert werden, sind die Nebenstraßen für einige Bürger ein Stein des Anstoßes. Die Gemeinde Irsee hat deshalb 30.000 Euro in den Haushalt zur Sanierung der kleineren Straßen eingestellt.

Bürgermeister Andreas Lieb legte nun in der Gemeinderatssitzung eine Prioritätenliste für dieses Jahr vor. Das Gremium genehmigte fünf von sieben Vorschlägen.

Das größte Teilstück, das saniert werden soll, ist auf der Hochebene der Langweg vom Kreuzstein bis zu einem landwirtschaftlichen Anwesen. Die insgesamt 800 Meter lange und drei Meter breite Straße soll für rund 17.300 Euro profiliert werden und eine Spritzasphaltdecke bekommen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 23.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen