Trockenheit
Hitzewelle: Hütten und Gemeinden im Allgäu geht das Wasser aus

Auch das Kemptener Naturfreundehaus nahe des Gschwender Horns muss mit seinen Wasservorräten haushalten.
  • Auch das Kemptener Naturfreundehaus nahe des Gschwender Horns muss mit seinen Wasservorräten haushalten.
  • Foto: Naturfreunde
  • hochgeladen von Michelle aus dem Aus dem Bruch

Die lang anhaltende Trockenheit sorgt derzeit auf dem Berg wie im Tal für Probleme. Hüttenwirte müssen mit dem Wasser haushalten, damit sie Gäste und Vieh weiterhin versorgen können. In Aitrang im Ostallgäu ist der Grundwasserspiegel so weit abgefallen, dass die Versorgung der Gemeinde nicht mehr funktionierte. Daher brachten Tanklaster aus Kaufbeuren Trinkwasser, um einen Hochbehälter zu füllen.

Die Hitzewelle und der fehlende Regen sorgen dafür, dass die Wasserreserven der Hütten, die ohne eigene Quellen wirtschaften, häufig knapp werden. Immer mehr Hüttenwirte müssen daher mit dem Wasser sparen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 23.08.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Alina Zehetleitner aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019