Suchthilfe
Haus Pater Werenfried auf der Fazenda da Esperança in Bickenried eingeweiht

Das Gut Bickenried zwischen Irsee und Kemnat liegt an der Hangkante eines Höhenzuges zum Staffelwald. Ein schöner Platz zum Erholen, dachten sich schon die Äbte des Klosters Irsee, und machten den Ort zu ihrem Sommersitz. Inzwischen ist in dem Irseer Ortsteil die Fazenda da Esperança untergebracht, eine Einrichtung für ehemalige Suchtkranke.

Am Samstag besuchten der Bischof von Augsburg, Konrad Zdarsa, und Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert den 'Hof der Hoffnung'. Sie waren dort, um das neue 'Haus Pater Werenfried' einzuweihen, das die Bewohner der Fazenda mit Spenden und ehrenamtlicher Hilfe auf- und ausgebaut haben.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt bis 1. Februar kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen