Jugendschöffengericht
Gericht: Gruppe hinterlässt im Unterallgäu Spur der Verwüstung

'Jetzt ziehen wir los, um Scheiß zu machen' – das fiel drei Heranwachsenden, alle um die 19 Jahre, im August vergangenen Jahres ein. Gesagt, getan: Und so hinterließen die zwei Männer und eine Frau eine Spur der Verwüstung in Bad Wörishofen, Türkheim und Mindelheim. <%IMG id='1262949'%>

Sie wurden jedoch von der Polizei ertappt und standen nun vor dem Jugendschöffengericht unter Vorsitz von Richter Dr. Markus Veit. Zwei der Angeklagten müssen nun Sozialstunden ableisten. Der Hauptangeklagte erhielt eine Woche Dauerarrest.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020