Gemeinderat
Geplanter Sendemast auf Eggenthaler Flur verärgert Friesenrieder

Der geplante Sendemast für den neuen digitalen Behördenfunk auf Eggenthaler Flur sorgt für Verdruss bei den Nachbarn in Friesenried: Der vorgesehene Standort für die Sendeanlage (eine von 19 im Ostallgäu) liegt unmittelbar an der Gemeindegrenze und nur wenige Hundert Meter vom Friesenrieder Weiler Röhrwang entfernt.

Auf Einladung des Gemeinderates informierten die betroffenen Anlieger die Kommunalpolitiker über ihre Bedenken hinsichtlich des Gefährdungspotenzials der sogenannten BOS-Anlage (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsfunktion). Ihre Forderung: Der Ausbau des Digitalfunks sollte bundesweit gestoppt und nach dem Muster der Atomausstiegsdebatte erst einem Stresstest unterzogen werden.

Die Technik habe ihre Tauglichkeit noch längst nicht bewiesen und sei zu zudem auch << gefährlicher als andere Funkarten >>, betonte Helmuth Orterer. Sein Wunsch an die Gemeindevertreter: Friesenried sollte sich << den vielen anderen Widerstandsgemeinden in Bayern anschließen >> und für ein Moratorium des Großprojektes eintreten. Schon im Vorfeld hatte Bürgermeister Wolfgang Gerum versichert, die Ängste der Bürger ernst zu nehmen.

Nicht gerade glücklich mit dem Standort der Eggenthaler ist auch Friesenrieds dritter Bürgermeister Anton Rosskopf, der nicht weit entfernt wohnt und sich von den Nachbarn mehr Informationen gewünscht hätte.

Bei der Frage nach dem besten Standort für den Sendemasten betonte Gemeinderätin Josefine Mader-Schedel, müsse sichergestellt werden, << dass die Friesenrieder nicht schlechter wegkommen als die Eggenthaler >>. Dazu sollte das Gespräch mit der Gemeinde Eggenthal gesucht werden. Auch ihre Gemeinderatskollegin und stellvertretende Bürgermeisterin, Rosemarie Brecheisen, plädierte dafür, einen für beide Gemeinden verträglichen << Mittelweg bei der Standortwahl >> zu suchen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen