Festakt
Gemeinde Röthenbach feiert Jubiläum

Die Urkunde dokumentiert einen Grundstückstausch am 1. April 861 in der Mark Argengau. Die erste urkundliche Erwähnung von Röthenbach und Anlass für die 1150-Jahr-Feier der Gemeinde in diesem Jahr. Der offizielle Festakt wird am Samstag, 26. März, 20 Uhr im Freizeitzentrum in Rentershofen gefeiert. Der Eintritt ist frei.

Dokumentiert worden ist der Grundstückstausch zwischen dem «ehrwürdigen Abt und Erzkaplan Grimaldus vom Kloster St. Gallen an den erlauchten Grafen Konrad» im Königspalast zu Frankfurt. Heute liegt die Urkunde im Kloster St. Gallen. Die Gemeinde Röthenbach hat eine Fotografie von ihr. Beim Festakt wird ein 1,5 mal zwei Meter großer Ausdruck zu sehen sein. Die Festrede wird Dr. Reinhard Heydenreuter halten. Der Historiker und Jurist ist Professor für Neuere und Bayerische Geschichte an der Universität in Eichstätt und der Uni Passau. Er gilt als einer der Fachleute in Sachen bayerischer Geschichte.

Gestaltet wird der Abend von den örtlichen Vereinen. So hat der Theaterverein zwei Sketche einstudiert. Die Musikkapelle und der Männerchor sorgen für die passende musikalische Gestaltung und Kathi Maurus wird ein Mundartgedicht vortragen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ