Arena
Geht das alte Kaufbeurer Eisstadion in die Verlängerung?

Das Eisstadion am Berliner Platz bekommt möglicherweise eine Gnadenfrist. Demnächst untersuchen im Auftrag der Stadt Fachleute die marode Sportstätte. Ein Gutachten soll klären, ob die Arena über den geplanten Schlusspunkt Ende Juni hinaus ein paar Monate länger in Betrieb bleiben darf.

Bei der Stadt als Eigentümerin und dem ESVK als Nutzer erhofft man sich ein weiteres Zeitfenster für die Verlagerung von Teilen des Mobiliars, der Technik und einiger Andenken vom alten Eisstadion in den Neubau, der zurzeit an der Bahnhofstraße entsteht und nach einem Probebetrieb im Herbst eröffnet werden soll.

Zudem könnte das erste öffentliche Eistraining der Zweitligaprofis möglicherweise noch im Altbau über die Bühne gehen.

'Eine kurze Verlängerung der Laufzeit würde vieles in der Abwicklung entspannen', sagt Helge Carl, städtischer Baureferent und Vorstand des Kommunalunternehmens Eisstadion. Er rechnet mit dem Gutachten Ende April oder Anfang Mai.

Welcher Zeitplan für den Umzug gilt, erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 20.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Alexander Vucko aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019