Osterzell
Freie Bahn für Neubauten am Ortsrand von Ödwang

Die Gemeinde Osterzell hat den Weg für zwei Neubauten am Ortsrand von Ödwang geebnet: Bei ihrer jüngsten Sitzung fassten die Räte einstimmig den erforderlichen Beschluss für eine Ergänzungssatzung und segneten auch gleich den beantragten Bau eines Einfamilienhauses samt Doppelgarage ab.

Die Anregungen der Träger öffentlicher Belange nahmen die Räte mit einer Ausnahme in die Satzung mit auf: Der Ansicht des Landratsamtes wollten sie aber nicht zustimmen.

Planer Gerhard Abt erläuterte den Räten die Stellungnahmen der gut 18 Stellen, die als Träger öffentlicher Belange gehört worden waren. Die meisten von ihnen hatten keine Einwände. Mit in die Satzung aufgenommen werden mussten lediglich die breitflächige Versickerung des Niederschlagswassers, die extensive Nutzung der Ausgleichsflächen und deren Bepflanzung sowie das Aufstellen der Mülltonnen am Anfang der Sackgasse.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen