Feuerwehr
Floriansjünger aus Ebenhofen blicken auf zahlreiche Aktivitäten bei der Feuerwehr zurück

Umfangreich war die Tagesordnung bei 17. Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehrverbands Ostallgäu in Ebenhofen. Kreisbrandrat und Vorsitzender des Verbandes, Markus Barnsteiner, berichtete von vielen Aktivitäten.

Nur gemeinsam könne man im Verband mit derzeit 3295 Mitgliedern die Interessen der Feuerwehren im Landkreis, auf Bezirks- und Landesebene vertreten.

Der Vorsitzende berichtete vom 3. Info-Tag in Biessenhofen, der gut besucht gewesen sei. Der nächste Info-Tag mit dem Thema 'Entrauchung von Wohn- und Industriegebäuden, mobiler Rauchverschluss' findet am 16. Februar 2013 statt, kündigte Barnsteiner an.

Die 11. gemeinsame Floriansmesse in Baisweil habe großen Anklang gefunden. Die Florianmesse im Jahr 2013 finde am 5. Mai in Nesselwang statt. Auch konnte für die Führungskräfte erstmalig ein Seminar 'Grundlagen der Rhetorik' angeboten werden. Der Vorsitzende kündigte an, dass die Zeitschrift des Kreisfeuerwehrverbandes als Magazin umgestaltet werden und somit mehr Bürger erreichen soll.

Barnsteiner berichtete auch von der Imagekampagne des Landesfeuerwehrverbandes Bayern und stellte verschiedenes Info-Material vor. Er betonte: 'Die Aktivitäten und Veranstaltungen unseres Verbandes bereichern die Arbeit der Feuerwehren und dienen insbesondere der Aus- und Weiterbildung sowie der Kameradschaft.' Sein besonderer Dank galt allen Feuerwehrdienstleistenden der rund 100 Feuerwehren im Landkreis für die Bereitschaft, ehrenamtlich und unentgeltlich Feuerwehrdienst zu leisten.

Dank gab es weiter an den Landrat und die Mitarbeiter im Sachgebiet Brand- und Katastrophenschutz für die 'immer sehr konstruktive und gute Zusammenarbeit'. Barnsteiner dankte auch den Mitgliedern der Kreisbrandinspektion, den Ausbildern und Hilfsausbildern, den Kameraden in der Vorstandschaft.

Die Bemühungen hätten sich auf vielen Ebenen gelohnt. Viel bewegte sich auch auf dem Gebiet der Kreisfeuerwehrjugend, so Georg Wohlhüter. Der Kreisfeuerwehrjugendwart konnte von vielen Versammlungen und Veranstaltungen berichten, so vom 9. Landesjugendfeuerwehrtag in Pegnitz.

Die stellvertretende Landrätin Angelika Schorer betonte, dass der Kreistag den Feuerwehren immer die Unterstützung zukommen lasse, die sie für ihre Arbeit bräuchten, um auch für die Aufgaben der Zukunft gewappnet zu sein. Hoch motivierte Frauen und Männer im Landkreis hätten sich für die wichtigen Aufgaben der Feuerwehren zur Verfügung gestellt. Dafür könne man nicht genug danken.

Schatzmeister und Kreisbrandmeister Wilhelm Schorer gab den Kassenbericht und Kreisbrandrat Markus Barnsteiner stellte den Haushalt für 2013 vor. Den Berichten der Fachbereichsleiter war zu entnehmen, welche Funktionen diese Einrichtungen des Verbandes für die Feuerwehren haben. Insbesondere gab es wichtige Hinweise über die Einführung und Ausbildung für den Digitalfunk.

Martin Schafnitzel gab einen Kurzbericht über die Fahnenabordnung ab. Vorsitzender Markus Barnsteiner verabschiedete den Fachbereichsleiter für die Seelsorge, Diakon Alfred Hofmann, mit Dank, ebenso den langjährigen Kassenprüfer Lothar Ulrich.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen