Standort
Fliegerhorst-Schließung vom Tisch: die Bundeswehr bleibt langfristig in Kaufbeuren

Besuch des Generalinspekteurs Eberhard Zorn in Kaufbeuren mit Eintrag ins golden Buch.
3Bilder
  • Besuch des Generalinspekteurs Eberhard Zorn in Kaufbeuren mit Eintrag ins golden Buch.
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Eigentlich sollte der Kaufbeurer Fliegerhorst schon 2017 geschlossen werden, dann erhielt er eine Gnadenfrist bis 2024. Seit Freitag steht fest: Die Bundeswehr behält den Standort und bleibt in Kaufbeuren. Mit großer Freude reagierten heimische Politiker auf diese positive Nachricht von General Eberhard Zorn.

Der Generalinspekteur der Bundeswehr besuchte am Freitag den Fliegerhorst und das Rathaus in Kaufbeuren. Er erläuterte die Zukunftspläne für den Standort: Die Luftwaffenschule bleibt bis mindestens 2028, parallel dazu wird ab 2024 ein Sanitätsregiment aufgebaut. Am Ende sollen dort 1.100 Soldaten plus eine noch nicht bekannte Zahl Zivilisten beschäftigt sein. Hinzu kommen etwa 100 Feldjäger.

Für die neuen Truppen will die Bundeswehr kräftig in den Standort investieren und ab 2028 den Flugplatz aufgeben. Oberbürgermeister Stefan Bosse zeigte sich angesichts der guten Nachricht gestern „glückselig“. Der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) sprach von einem „historischen Tag für Kaufbeuren“. Auf seine Einladung hin hatte Zorn am Freitag erstmals den Fliegerhorst Kaufbeuren besucht und die Neuigkeiten dem dortigen Personal mitgeteilt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 13.07.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019