Kreisverkehr
Fehlendes Verkehrsschild in Kaufbeurer Moosmangstraße wirft Fragen auf

In der Kaufbeurer Moosmangstraße sorgt die Abwesenheit eines Verkehrsschilds für Fragezeichen. Wer von der Neugablonzer Straße aus in den Kreisverkehr einfährt und dann rechts in die Moosmangstraße abbiegt, erhält lange weder einen Hinweis auf Tempo 50 noch auf den Beginn einer Ortschaft.

Gelten also nach wie vor die 60 Stundenkilometer, die im Verlauf der Steige auf der Neugablonzer Straße vorgegeben sind, auch in der Moosmangstraße?

Ein klares Nein setzt Jürgen Schlamber, der für das städtische Verkehrswesen zuständig ist, dieser Frage entgegen. 'Ein Kreisverkehr ist wie eine Einmündung zu werten', erklärt er. Das bedeutet, dass die runde Umquerung vorherige Geschwindigkeitsvorgaben aufhebt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 25.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ