Umzug
Faschingstreiben in Mauerstetten

11Bilder

Hunderte Zuschauer säumten am Samstag wieder den Weg beim traditionellen Faschingsumzug in Mauerstetten. Die Narrenkappe des veranstaltenden Faschingsvereins Kappa Schlawagga eröffnete den Umzug, gefolgt von den Blasmusikern. Auch seine Lieblichkeit Prinzessin Marina und seine Tollität Prinz Martin waren dabei.

So mancher hatte sich für sein Mottowagen einiges ausgedacht, andere brachten weniger Inhalt rüber. Angeschnitten wurden Themen aus der großen weiten Welt - wie zum Beispiel der Klimawandel. Dazu hieß es: "Ist der Eisbär erst in Mauerstetten, ist das Klima nicht mehr zu retten." "D’Frankariada" nahmen die Streiks bei der Bahn zum Anlass, um ihre riesige Lok, die "Black Mamba", durch den Ort zu steuern.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 16.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019