Ermittlung
Falsche Polizeibeamte: Beinahe hätte Betrüger Senior in Kaufbeuren um 40.000 Euro betrogen

Auf frischer Tat hat die Polizei einen 25 Jahre alten Mann und seinen fünf Jahre älteren Komplizen festgenommen, die einen 87-jährigen Senior in Kaufbeuren um 40.000 Euro betrügen wollten. Die beiden jungen Männer hatten sich als Kriminalbeamte ausgegeben und den Senior bereits dazu gebracht, 40.000 Euro von seiner Bank abzuheben. Es gehe um eine Forderung der Staatsanwaltschaft. Laut Polizei hatten die Männer von einem Callcenter in der Türkei angerufen.

Polizeibeamte nahmen den 30-Jährigen fest, kurz bevor dieser das Geld bei dem Senioren abholen wollte. Die Kripo Kaufbeuren schließt nicht aus, dass die Männer auch andere Senioren betrügen wollten und bittet um Hinweise. Die Zunahme der angezeigten Fälle mit Gaunern, die sich am Telefon fälschlicherweise als Polizeibeamte ausgeben, gebe Anlass zur Sorge, sagt Polizeipräsident Werner Strößner.

Wie viel Schaden die „falschen Polizeibeamten“ bereits angerichtet haben, erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 15.05.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Michael Munkler aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019