Es brummt bei Hawe Hydraulik in Kaufbeuren – und bald blökt es auch

Die markante Architektur des Hawe-Werks an der B 12 gehört mittlerweile fest zum Stadtbild. Vor fünf Jahren begann die Produktion in den vier Hallen.
  • Die markante Architektur des Hawe-Werks an der B 12 gehört mittlerweile fest zum Stadtbild. Vor fünf Jahren begann die Produktion in den vier Hallen.
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von David Yeow

Die Symbiose aus Laptop und Lederhose ist von anderer Seite bereits ausführlich beschrieben worden. Bei Hawe Hydraulik wird diese Metapher nun auf eine neue Ebene gehoben. Denn voraussichtlich im Frühjahr werden die ersten Schafe vor den Werkstoren blöken. Das Hightech-Unternehmen, in dem Hydraulikkomponenten für mobile Arbeitsmaschinen entwickelt und produziert werden, kauft die Tiere. Mitarbeiter übernehmen Patenschaften. „Die kleine Herde soll unsere Grünflächen pflegen“, sagt Werksleiter Bernd Bachstein. Und natürlich werde sie auch die ökologische Ausrichtung des Hauses unterstreichen und einen pfiffigen Kontrast zur Digitalisierung darstellen.

Gut fünf Jahre gibt es Hawe Hydraulik mit seiner stadtbildprägenden Architektur nun in Kaufbeuren. Und es ist seit der spektakulären Neuansiedlung des Komplexes mit vier Hallen an der B 12 mehr passiert, als dass bald Schafe übers Werksgelände laufen. Viel mehr. Das gesamte Unternehmen hat mit 363 Millionen Euro Umsatz das beste Jahr seiner Unternehmensgeschichte hinter sich. Und auch das Kaufbeurer Werk läuft unter Volllast. „Wir haben die 100-Millionen-Euro-Marke gerissen“, sagt Bachstein zum Umsatz. Die Vorgabe für 2018 sei damit um 18 Prozent, der Vorjahresumsatz um mehr als 20 Prozent übertroffen worden. „Wir sind hoch zufrieden mit der Entwicklung am Kaufbeurer Standort“, so der Werksleiter. Er hat nicht nur die Zahlen im Blick. Auch der Grad an Effizienz und Prozessstabilität sei erfreulich hoch in den Hallen, die von den Architekten einst als „grüne Fabrik“ gepriesen wurden.

Mehr über die Bilanz nach fünf Jahren erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 22.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019