Landratsamt
Erster Coronavirus-Todesfall im Ostallgäu

Symbolbild.

In der Region Ostallgäu-Kaufbeuren gibt es nach Angaben des Landratsamtes Ostallgäu nun den ersten Coronavirus-Todesfall. Wie die Behörde mitteilt, litt die verstorbene Person unter Vorerkrankungen und sei an der durch das Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit COVID-19 gestorben.

Außerdem gebe es weitere Fälle von Coronavirus-Infektionen in der Region. Laut Landratsamt sind aktuell (Stand 24. März, 17:10 Uhr) insgesamt 77 Menschen im Landkreis Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren positiv auf das Virus getestet worden. Davon 69 im Ostallgäu und acht in Kaufbeuren.

Auch im Unterallgäu gab es am Dienstag den ersten Todesfall. Ein Corona-Patient, Alter Ende 60, der an schwersten Vorerkrankungen litt, ist im Klinikum in Mindelheim verstorben.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ