Nach Großbrand
Ergebnisse der Bodenproben liegen vor ndash Grenzwerte in Pforzen nicht überschritten

Tonnenweise Plastik und anderer Müll war bei dem Großfeuer im Bayerischen Wertstoffzentrum (BWZ) in Pforzen Ende März verbrannt. Eine etwa 300 Meter hohe Rauchsäule war damals über dem Firmengelände gestanden, die Menschen in der Umgebung waren aufgefordert worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Seinerzeit waren auch an mehreren Stellen Bodenproben gezogen worden, um zu überprüfen, ob die Umgebung mit Schadstoffen kontaminiert wurde.

Die Ergebnisse wurden nun gestern Nachmittag offiziell mitgeteilt. Demnach kamen unabhängig voneinander sowohl das Wasserwirtschaftsamt Kempten als auch das Analytikinstitut Bioverfahrenstechnik und Umweltanalytik GmbH in Markt Rettenbach zu dem Schluss, dass bei keiner Probe die entsprechenden Grenzwerte überschritten wurden.

Die Proben wurden auf Dioxine, Furane, polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe, polychlorierte Biphenyle und Schwermetalle überprüft. Diese sind unter anderem giftig oder krebserregend. Bei allen Proben wurden 'die Vorsorgewerte für Böden unterschritten', heißt es in der Mitteilung des Landratsamtes.

In keinem Fall sei zudem eine Überschreitung der Futtermittelgrenzwerte für Dioxine und Furane festgestellt worden. Die Werte 'für die direkte Aufnahme von Dioxinen und Furanen auf Kinderspielflächen wurden an beiden untersuchten Standorten unterschritten', heißt es weiter.

Das Wasserwirtschaftsamt Kempten sieht nun die Gefahr einer schädlichen Bodenveränderung ausgeräumt. Das Ergebnis bestätige die Luftmessungen, die an den Brandtagen vorgenommen wurden. Dabei waren ebenfalls keine erhöhten Schadstoffwerte festgestellt worden.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019