Heimatreporter-Beitrag
EISENSTEIN

20Bilder

Bayerische Familiensaga von Christoph Nussbaumeder
Metropoltheater München | Kulturring Kaufbeuren
April 1945. Auf der Flucht rettet sich Erna Schatzschneider nach Eisenstein, auf den Gutshof der Hufnagels. Eine aus der Not geborene Lüge bestimmt über drei Generationen hinweg das Leben der beteiligten Personen und vergiftet die Herzen und das Zusammenleben. Erzählt wird von Krieg, Zerstörung und Aufbau, Karriere, Geld und davon, dass Reichtum nicht alles ist. Es geht auch um Verrat, tiefes Schweigen, Hass, Schuld und tragische Liebe. In Christoph Nussbaumeders „Eisenstein“ wird auch anhand der spannenden Familiengeschichte von historischen Ereignissen, die sich in das Gedächtnis der Bundesrepublik Deutschland eingegraben haben, erzählt. Trotz der spärlichen Requisiten brachten die Darsteller des Metropoltheaters München diese Saga hervorragend auf die Bühne des Stadttheaters Kaufbeuren undzu den Zuschauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019