Zwei Kilo
Eisbrocken fliegt in einen Garten in Ruderatshofen - Eventuell von Flugzeugtoilette

Mit dem Schrecken ist am Freitag Familie Csauth aus Ruderatshofen bei einem unter Umständen äußert gefährlichen Vorfall davon gekommen. In ihrem Garten landete ein 20 mal 17 Zentimeter großer und zwei Kilogramm schwerer Eisbrocken.

Wie er dorthin gekommen ist, weiß Marianne Csauth nicht. Sie vermutet aber, dass er aus einer Flugzeugtoilette stammt, 'weil er nach Jauche gerochen hat'.

Die 45-Jährige entdeckte den Brocken überhaupt erst, nachdem sie vor der Haustüre kleinere Eisbrocken gesehen hatte. 'Als ich um 12 Uhr von der Arbeit kam, war noch nichts.' Nach 13 Uhr sah Marianne Csauth dann die 'Bescherung' und war froh, das Haus vorher nicht verlassen zu haben.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019