Nachlass
Ein Ehepaar aus Maierhöfen vermacht sein Haus testamentarisch der Gemeinde

Der große Garten, die offene Eingangshalle und vor allem die riesige Küche: Als Carin Wagner zum ersten Mal in ihr Haus in Maierhöfen kam, war das Liebe auf den ersten Blick – zum Haus und zur Gemeinde. Diese Liebe ist so tief, dass sie über den Tod hinaus gehen soll.

Sie und ihr Mann haben kürzlich ihr Testament gemacht und damit geregelt, dass die Gemeinde Maierhöfen das Haus erben soll. Für die Wagners war die Entscheidung eigentlich nichts Besonderes, sagt die Ehefrau. Für die Gemeinde ist sie außergewöhnlich.

Kaum eine Kommune im Westallgäu ist zum Erben geworden, hat eine Umfrage unserer Zeitung unter den Bürgermeistern ergeben. Und nicht immer ist eine Erbschaft so ein Glücksfall wie in Maierhöfen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Westallgäuers vom 30.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen