Neue Allgemeinverfügung
Dreimal über 100: Kaufbeuren muss Lockerungen zurücknehmen

Corona (Symbolbild)
  • Corona (Symbolbild)
  • Foto: Roksana96 von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

Update 22.05.2021
Nachdem der Inzidenzwert in der Stadt Kaufbeuren dreimal hintereinander über 100 lag, hat die Stadt die Lockerungen und Öffnungen wieder zurückgenommen.

Inzidenz über 100: Kaufbeuren nimmt Lockerungen ab Montag zurück

Update 20.05.2021, 14:28
Nachdem die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Kaufbeuren in der Zeit vom 15.05.2021 bis zum 19.05.2021 fünf Tage lang stabil unter dem Wert 100 lag, ist sie heute (20.05.2021) auf 103,6 gestiegen.

Die mit Bekanntmachung vom 19.05.2021 und mit der Allgemeinverfügung vom 20.05.2021 bekannt gemachten Lockerungen und Öffnungsschritte (z. B. Wegfall der nächtlichen Ausgangssperre, Öffnung der Außengastronomie und der Übernachtungsmöglichkeiten, Öffnung von Fitnessstudios) treten wie geplant am 21.05.2021 in Kraft.

Sollte der 7-Tage-Inzidenzwert auch am 21. und 22.05.2021 über dem Wert 100 liegen, wäre die Stadt durch die Regelungen der 12. BayIfSMV und der sog. Bundesnotbremse gezwungen, dies am Pfingstsamstag (22.05.2021) bekanntzugeben.

Ab Pfingstmontag (24.05.2021) würden dann wieder die Regelungen der 12. BayIfSMV gelten, die für den Inzidenzwert über 100 vorgesehen sind. Dies würde beispielsweise bedeuten, dass die nächtliche Ausgangssperre wieder in Kraft gesetzt wird und die mit der Allgemeinverfügung vom 20.05.2021 bekanntgegebenen Öffnungsmöglichkeiten für die Außengastronomie, die Beherbergungsbetriebe, für die Öffnung von Kinos und Theatern sowie die Erleichterungen für den Bereich des Sport usw. wieder außer Kraft treten und die strengeren Regeln für die Inzidenzwerte über 100 gelten. Lockerungen wären dann erst wieder möglich, wenn die 7-Tage-Inzidenz fünf Tage lang stabil unter dem Wert 100 liegen würde.

Allgemeinverfügung

Weitere Öffnungsschritte in der Stadt Kaufbeuren in den Bereichen Außengastronomie, Theater, Konzerthäuser, Kinos, kontaktfreier Sport im Innenbereich sowie Kontaktsport unter freiem Himmel aufgrund der Unterschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 100 und einem stabilen Infektionsgeschehen.

Ergänzend zu den Bestimmungen der Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV) vom 05.03.2021, welche zuletzt durch die Verordnung vom 19.05.2021 geändert worden ist, erlässt die Stadt Kaufbeuren gemäß §§ 28 Abs. 1, 28a des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz – IfSG) i. V. m. § 27 Abs. 1 der 12. BayIfSMV i. V. m. § 65 Satz 1 der Zuständigkeitsverordnung (ZustV) folgende Allgemeinverfügung, welche die Allgemeinverfügung der Stadt Kaufbeuren vom 19.05.2021 ersetzt: 

1. Öffnung der Außengastronomie:

Die Öffnung der Außengastronomie für Besucher mit vorheriger Terminbuchung und Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung wird unter folgenden Auflagen zugelassen:

1.1. Sitzen an einem Tisch mehrere Personen aus mehreren Hausständen, müssen diese ein negatives Testergebnis auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen. Das Testergebnis muss auf einem vor höchstens 24 Stunden vorgenommenen POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test beruhen. Geimpfte und genesene Personen im Sinne von § 1 a Abs. 1 der 12. BayIfSMV sind von der Verpflichtung zur Vorlage eines negativen Testergebnisses befreit.

1.2. Das von den Bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und für Gesundheit und Pflege bekanntgemachte Rahmenkonzept „Corona- Pandemie: Rahmenkonzept Gastronomie vom 06.05.2021, Az. 71-4800a/42/15, welches die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen für gastronomische Betriebe festsetzt, ist umzusetzen und einzuhalten.

2. Öffnung von Theatern und Konzert- und Opernhäusern sowie Kinos:

Die Öffnung von Theatern, Konzert- und Opernhäusern sowie Kinos für Besucherinnen und Besucher wird unter folgenden Auflagen zugelassen:

2.1. Alle Besucherinnen und Besucher müssen vor Eintritt ein negatives Testergebnis auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen. Das Testergebnis muss auf einem vor höchstens 24 Stunden vorgenommenen POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test beruhen. Geimpfte und genesene Personen im Sinne von § 1 a Abs. 1 der 12. BayIfSMV sind von der Verpflichtung zur Vorlage eines negativen Testergebnisses befreit.

2.2. Für Kinos ist das von den Bayerischen Staatsministerien für Digitales und für Gesundheit und Pflege bekanntgemachte Rahmenkonzept „Corona-Pandemie: Rahmenkonzept für Kinos vom 06.05.2021, Az. A5-3800-1-45“, welches die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen für Kinos festsetzt, umzusetzen und einzuhalten.

2.3. Für Theater und Konzerthäuser ist das von den Bayerischen Staatsministerien für Wissenschaft und Kunst und für Gesundheit und Pflege im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Digitales bekanntgemachte Rahmenkonzept „Corona-Pandemie: Rahmenkonzept für kulturelle Veranstaltungen vom 19.05.2021, Az. K.2-M4635/27/312 und G53n-G68390-2021/1543-30“, welches die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen für kulturelle Veranstaltungen im Freien einschließlich Freiluftkinos sowie filmische Veranstaltungen im Freien festsetzt, umzusetzen und einzuhalten.

3. Kulturelle Veranstaltungen:

Die Durchführung von kulturellen Veranstaltungen i. S. v. § 23 Abs. 1 Satz 1 der 12. BayIfSMV unter freiem Himmel mit festen Sitzplätzen für bis zu 250 Besucherinnen und Besucher wird unter folgenden Auflagen zugelassen:

3.1. Alle Besucherinnen und Besucher müssen vor Eintritt ein negatives Testergebnis auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen. Das Testergebnis muss auf einem vor höchstens 24 Stunden vorgenommenen POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test beruhen. Geimpfte und genesene Personen im Sinne von § 1 a Abs. 1 der 12. BayIfSMV sind von der Verpflichtung zur Vorlage eines negativen Testergebnisses befreit.

3.2. Das von den Bayerischen Staatsministerien für Wissenschaft und Kunst und für Gesundheit und Pflege im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Digitales bekanntgemachte Rahmenkonzept „Corona-Pandemie: Rahmenkonzept für kulturelle Veranstaltungen vom 19.05.2021, Az. K.2-M4635/27/312 und G53n- G68390-2021/1543-30“, welches die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen für kulturelle Veranstaltungen im Freien einschließlich Freiluftkinos sowie filmische Veranstaltungen im Freien festsetzt, umzusetzen und einzuhalten.

4. Kontaktfreier Sport im Innenbereich, Kontaktsport unter freiem Himmel, Fitnessstudios, Sportveranstaltungen:

Kontaktfreier Sport im Innenbereich inklusive der Öffnung von Innenbereichen von Sportstätten sowie Kontaktsport unter freiem Himmel wird unter folgenden Auflagen zugelassen:

4.1. Alle Teilnehmer müssen über ein negatives Testergebnis auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen. Das Testergebnis muss auf einem vor höchstens 24 Stunden vorgenommenen POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test beruhen. Geimpfte und genesene Personen im Sinne von § 1 a Abs. 1 der 12. BayIfSMV sind von der Verpflichtung zur Vorlage eines negativen Testergebnisses befreit.

4.2. Unter freiem Himmel wird der Sport in Gruppen von bis zu 25 Personen unter der Voraussetzung zugelassen, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer über einen Testnachweis nach Nr. 4.1. verfügen.

4.3. Die Öffnung von Fitnessstudios wird nach vorheriger Terminbuchung unter der Voraussetzung zugelassen, dass alle Kunden über einen Testnachweis nach Nr. 4.1. verfügen.

4.4. Sportveranstaltungen unter freiem Himmel von bis zu 250 Zuschauern mit fest zugewiesenen Sitzplätzen, werden unter der Voraussetzung zugelassen, dass alle Zuschauerinnen und Zuschauer über einen Testnachweis nach 4.1. verfügen.

4.5. Das von den Bayerischen Staatsministerien des Innern, für Sport und Integration und für Gesundheit und Pflege bekanntgemachte Rahmenkonzept „Corona-Pandemie: Rahmenkonzept Sport vom 06.05.2021, Az. H1-5910-1-28 und G54-G8390- 2020/3996“, welches die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen für Sport festsetzt, ist umzusetzen und einzuhalten.

Auch Kaufbeuren freut sich auf Lockerungen bei den Corona-Regeln

5. Übernachtungsangebote von gewerblichen oder entgeltlichen Unterkünften:

Übernachtungsangebote von gewerblichen oder entgeltlichen Unterkünften, insbesondere von Hotels, Beherbergungsbetrieben, Jugendherbergen und Campingplätzen, auch zu touristischen Zwecken inklusive im Rahmen des Übernachtungsangebots ferner gastronomische Angebote (auch in geschlossenen Räumen), Kur-, Therapie- und Wellnessangebote gegenüber Übernachtungsgästen werden unter folgenden Auflagen zugelassen:

5.1. Alle Übernachtungsgäste müssen bei der Anreise sowie jede weiteren 48 Stunden über ein negatives Testergebnis auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen. Das Testergebnis muss auf einem vor höchstens 24 Stunden vorgenommenen POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test beruhen. Geimpfte und genesene Personen im Sinne von § 1 a Abs. 1 der 12. BayIfSMV sind von der Verpflichtung zur Vorlage eines negativen Testergebnisses befreit.

5.2. Das von den Bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und für Gesundheit und Pflege bekanntgemachte Rahmenkonzept „Corona- Pandemie: Rahmenkonzept Beherbergung vom 19.05.2021, Az. 71-4800a/43 und G55b-G8390-2020/3792-17“, welches die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen für Beherbergungsbetriebe und Anbieter touristischer Unterkünfte festsetzt, ist umzusetzen und einzuhalten.

6. Seilbahnen, Fluss, Seenschifffahrt, Erbringung von Stadt- und Gästeführungen usw.

Der Betrieb von Seilbahnen, Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr, touristische Bahnverkehre, touristische Reisebusverkehre sowie die Erbringung von Stadt- und Gästeführungen, Berg-, Kultur- und Naturführungen im Freien sowie die Öffnung von Außenbereichen von medizinischen Thermen werden unter folgenden Auflagen zugelassen:

6.1. Alle Kundinnen und Kunden bzw. Besucherinnen und Besucher bzw. Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen über ein negatives Testergebnis auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen. Das Testergebnis muss auf einem vor höchstens 24 Stunden vorgenommenen POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test beruhen. Geimpfte und genesene Personen im Sinne von § 1 a Abs. 1 der 12. BayIfSMV sind von der Verpflichtung zur Vorlage eines negativen Testergebnisses befreit.

6.2.Das von den zuständigen Staatsministerien im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bekanntgemachte Rahmenkonzept, welches die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen festsetzt, ist umzusetzen und einzuhalten.

7. musikalische oder kulturelle Proben

Musikalische oder kulturelle Proben von Laien- und Amateurensembles, bei denen ein Zusammenwirken mehrerer Personen erforderlich ist, werden zugelassen.
Das von den Bayerischen Staatsministerien für Wissenschaft und Kunst und für Gesundheit und Pflege bekanntgemachte Rahmenkonzept „Corona-Pandemie: Hygienekonzept für Proben in den Bereichen Laienmusik und Amateurtheater vom 19.05.2021, Az. K.6-K1600/58-12b und G53i_68390-2021/1204-7“, welches die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen festsetzt ist umzusetzen und einzuhalten.

8. Öffnung der Freibäder:

Die Öffnung von Freibädern für Besucherinnen und Besucher wird nach vorheriger Terminbuchung unter folgenden Auflagen zugelassen:

8.1. Alle Besucherinnen und Besucher müssen über ein negatives Testergebnis auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen. Das Testergebnis muss auf einem vor höchstens 24 Stunden vorgenommenen POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test beruhen. Geimpfte und genesene Personen im Sinne von § 1 a Abs. 1 der 12. BayIfSMV sind von der Verpflichtung zur Vorlage eines negativen Testergebnisses befreit.

8.2.Das von den zuständigen Staatsministerien im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bekanntgemachte Rahmenkonzept, welches die erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen festsetzt, ist umzusetzen und einzuhalten.

9. Diese Allgemeinverfügung tritt außer Kraft, wenn der maßgebliche Wert der 7-Tage- Inzidenz von 100 für die Stadt Kaufbeuren an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wird und dies nach § 3 Nr. 3 der 12.BayIfSMV amtlich bekannt gemacht worden ist. Für den Zeitpunkt des Außerkrafttretens gilt § 3 Nr. 1 der 12. BayIfSMV entsprechend.

10.Diese Allgemeinverfügung gilt ab dem 20.05.2021 durch Veröffentlichung auf der Homepage der Stadt Kaufbeuren unter www.kaufbeuren.de als bekannt gegeben. Sie ist ab dem 21.05.2021 wirksam.

11. Die sofortige Vollziehung der Ziffern 1 bis 9 wird angeordnet.

Coronavirus im Ostallgäu: die aktuelle Lage

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen